GIUFA

When a band of Sicilian rockers, adepts of Mediterranean and Balkan music, decided to recreate it to their own recipe, the result was quite simply stunning.
With a Gypsy-Punk energy that would get village grandmothers off the bench and dancing, the six rascals of Giufà take us tumbling under the hot sun of the Balkans, the Maghreb or Syracuse with melodies inspired by both the Sicilian Tarantella and by Spanish or Afro-Cuban rumba.
A wildly playful music with lyrics full of imagery that deal with politics and more personal themes, but always with the same bandit humor.
On January, 17th the new album ” It’s Everything Alright” is produced released by Escudero Records / Disques Office.

LA BRIGADE DU KIF

LA BRIGADE DU KIF (Ska n ‘Roll)
Die 6-köpfige Band La Brigade du Kif hat im letzten Jahr ordentlich die Festivals und Konzerthallen Frankreichs aufgemischt und kehrt auch in diesem Jahr mit neuer Energie zurück.
Ihr Sound ist eine Mischung aus Ska-, Rock-, Swing- und Punk-Klängen und lässt die Zuschauer gewollt das Tanzbein schwingen.
La Brigade du Kif teilte sich bereits die Bühne mit Tryo, The Screams of Leo, The Fatals Picards und vielen mehr. Nun wird 2020 ihr neues Album erscheinen wieder ein mal produziert von David Bourguignon, ehemaliges Mitglied der legendären Mano Chao Radio Bemba Band.
After scouring the Festivals and Concert Halls of France in 2019, the group Ska Rock returns to the scenes in 2020.
Sound and energy truly adapted to the stage, ska, rock, swing and punk sounds that will put your ears in the sun!
The group has collaborated with Gambeat for the work of Scène and David Bourguignon for the realization of these first 2 albums, both members of the legendary group Manu Chao Radio Bemba.
With nearly 180 Concerts since 2016 including a first visit to Germany (the list of concerts on our site), shared the stage with Tryo, The screams of Leo, The Sheriffs, Massilia Sound System,
the Ruda, Soviet Suprem, Che Sudaka , the Fatals Picards, The Teupuh’s Sons and many others, the Brigade returns with a third album in 2020,
produced once again by David Bourguignon (Manu Chao Radio Bemba).
So, you want to kif ? See you at the concerts !!
Web site: www.labrigadedukif.fr
Facebook, Youtube: The Kif Brigade

 

 

PARTIET

Die Rampensau gehört bekanntlich zur Gattung gutmütiger, aber – einmal losgelassen – doch recht wilder Live-Tiere. Partiet darf man getrost dazuzählen, denn die Band verspricht: „Macht Euch bereit für eine Show voller Energie, Ska, Reggae, Schweiß und verblüffender Texte, von denen Ihr kein Wort versteht.“ Seit 2010 lassen sie so das Publikum tanzen. Damals trafen sich zwei junge schwedische Musiker in einem Hinterhof außerhalb von Melbourne. Als sie ein Jahr später nach Schweden zurückkehrten, beschlossen sie, eine Band zu gründen. Schnell fanden sie weitere Mitstreiter, zogen alle in ein Haus nach Småland und geboren war Partiet – die Partei. Der Name ist gewissermaßen Programm, denn neben Party möchten die acht Musiker durchaus auch Politik machen. Mit ihren Songs und Statements beziehen sie u.a. Position gegen Rassismus und für die Rechte von Lesben und Schwulen. (entnommen: Rudolstadt Festival / Programm 2019)

CIRCUS RHAPSODY

Zirkusabend mit Zuckerwatte! Bei der Berliner Akkordeon-Punkband kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Neben einem Repertoire von wildem 50er-Jahre-Rock’n’Roll über Ska bis Melodicpunk erwartet uns ein jonglierender Schlagzeuger, ein kletternder Akkordeonspieler und jede Menge gratis Zuckerwatte für die nötige Tanzenergie.2016 feiern Circus Rhapsody ihr dreihundertstes Konzert. Dabei standen schon Auftritte mit Bands wie Ignite, Montreal, Feine Sahne Fischfilet, Mutabor, Turbostaat, Wednesday 13, The Kooks, Dritte Wahl, Nekromantix und Jaya the Cat auf dem Programm. Ob Fußgängerzone, kleine Clubs oder große Hallen – die vier freundlichen Rocker machen in jeder Location ihre ganz eigene, frenetische Show.2013 erschien das Debütalbum “Pacific Playland”. Das aktuelle Album “Telling Horror Stories” steht seit November 2015 in den Läden – in Europa über das Berliner Label “Springstoff” und in Mexiko über “Living Dead Records”. Es zeigt mit 21 vielseitigen Titeln, dass die Berliner musikalisch einiges zu bieten haben. Mahaze (Gitarre) Nils (Akkordeon, Gitarre) Michi (Bass) Erik (Schlagzeug)

 

VELO DE OZA

VELO DE OZA aus Kolumbien gibt es bereits seit 9 Jahren. Sie bezeichnen ihre Musik als Carranga-Rock. Carranga ist die Bezeichnung für einen folkloristischen Musikstil, der aus der ländlichen Gegend um Boyaca kommt. Die Klänge dieses speziellen Sounds werden z.B. durch die Guacharaca (Reibestab) bestimmt. VELO DE OZA mischen diese folkloristischen Elemente auf einzigartige Weise mit wilden Gitarrenriffs, Punk und Ska Anleihen und treten dabei in den landesüblichen Ruanas (Ponchos) auf. Dazu gibt es eine große Portion Humor sowohl in den Songs als auch auf der Bühne!

THE HYPNOTUNEZ

Die Tour verschiebt sich auf März 2021. Alles weitere demnächst!

Ein wahrer Angriff auf die Ohren , voll Klang und positiver Energie direkt aus der Ukraine. The Hypnotunez bringen eine enorme Konzert-Energie auf die Bühne und präsentieren eine makellose Kombination aus Swing, Jazz und anderen Elementen im Retro-Stil, die durch wilde Punkrock-Power und Spontanität gekennzeichnet sind. In Klassischer Big-Band-Besetzung mit Kontrabass, Posaune oder Baritonsaxophon, das mit „schmutzigem“ Underground-Sound verbunden ist, bringen die The Hypnotunez jeden sofort zum Tanzen.

KOZA MOSTRA

KOZA MOSTRA wurden 2012 von Ilias Kozas in Griechenland gegründet. Mit Ihrer Mischung aus, Ska, Rock, Balkan, Punk Musik und Rebetiko (Traditionelles griechisches Musik Genre). 2013 nahmen sie mit Ihrem Song „Alcohol is free“ an der Vorrunde des Eurovision Song Contests teil. Ohne Probleme schafften sie es sogar in die Finalrunde in Malmö und erreichten den 6. Platz im Finale.
Ihr letztes Album „Corrida“ erschien Ende 2017.
2019 wollen sie nun erstmals auch die deutschen Bühnen auf einer längeren Tour entern!

DUB PISTOLS

Over an 18-year career the Dub Pistols have worked with heroes like The Specials, Busta Rhymes, HoraceAndy, Madness and Gregory Isaacs. They’ve burned through different members and hundreds of thousands of pounds on assorted capers and hedonism. It should have been a recipe for oblivion, but the band that started out in the mid-90s with Barry DJ’ing while musicians jammed over the top has metamorphosed into a mighty reggaematic bass-driven live machine, a super-tight festival regular that keeps winning over new fans at Glastonbury, Bestival, Beat-Herder and across Europe. Latest album ‘Return Of The Pistoleros’ is out now via Sunday Best Recordings.

MONTY PICON

Die Ursprünge von Monty Picon reichen zurück zum Sommer 2006, als sich neun Musiker aus Brittany, Frankreich, dazu entschieden eine Band mit dem Erscheinungsbild einer Marschkapelle zu gründen um jederzeit und jederorts spielen zu können. Mit ihrer resolut rockigen Rhytmussektion, den schweren Bläsern, welche die Musik wie den Soundtrack eines Kitschfilms klingen lassen, und als Kirsche obendrauf, das Banjo mit dem Geschmack des Westens; all diese Zutaten im Dienste des Heavy Rock. Die neun Musiker von Monty Picon behaupten „die Söhne von LA MANO NEGRA“ zu sein oder zumindest ihre kleinen Cousins. Mit diesen haben sie nicht nur ihre Liebe zur Musik und das Verlangen stets Musik zu schaffen gemeinsam, sondern auch das Spielen an den ungewöhnlichsten Orten: Auf einem Schiffsdeck, dem Dach eines Restaurants, auf einem Viadukt oder mitten auf einem Kreisverkehr… Erben des „NOIR DESIR“, verliebt in die Rolling Stones und George Brassens, ihre Texte beschwören Rebellion herauf, rufen nach freidenkenden Geistern und laden zum Feiern und Jubeln ein. MEHR ALS SECHSHUNDERT GIGS MIT ANSTECKENDEM FEUER UND STAGESCROLLING… LIVE DYNAMITE!

HANBA!

Was, wenn Punkrock nicht in den 1970ern in die Welt gekommen wäre, sondern in den späten 20er Jahren – und zwar in Polen? Rund um diese Idee fanden sich 2013 vier Musiker in Krakau zusammen, die vorher Metal, Folk und so manch anderes gespielt hatten. Neben der Musik verband sie die Faszination für die Anfangsjahre der Zweiten Polnischen Republik. Ähnlich wie die Weimarer Republik war sie geprägt von einer glanzvollen, avantgardistischen Kulturszene, politisch zogen aber schon düstere Zeiten auf. Hańba! haben die künstlerische Inspiration dieser Ära und den damaligen Geist der Arbeiterklasse ebenso aufgesogen wie die Revolte der Sex Pistols. Eine Street-Folk-Band, die aus dem Rahmen fällt, fanden auch Musikjournalisten rund um die polnische Plattform folk24.pl und kürten Hańba! 2014 einmütig zum Debüt und zur Band des Jahres.