BLACK WATER COUNTY

Over the past eight years of playing music together, we’ve grown up through angsty teenage years into angstier adulthood, with only our music to reflect our hurdles and triumphs. On the days where the world seemed to be raging on indifferently or responsibilities came banging at our doors, we took solace amongst the singing, sweating people in front of us on a Friday night with that 10ft by 6ft space beneath our feet becoming our sanctuary.

In 2017 we independently released ‘Taking Chances’ with a sold out launch show at Mr Kyps and embarked on our first self-booked UK tour. After signing with booking agency Midnight Mango in 2018 we’ve had three extensive UK headline tours as well as supports on the tours of a plethora of inspirational artists. Our second album ‘Comedies and Tragedies’ was released on March 13th 2020 with another sold out show at The Old Firestation in Bournemouth, however, the promotional UK tour was halted as soon as the pandemic hit.If our first album, ‘Taking Chances’, is a post-university tale of early twenties life; refusing to conform and rebelling against anything that stands in the way of a good time, then consider ‘Comedies and Tragedies’ to be a reality check sequel; rife with confusion, uncertainty and the struggles of self-identity.

When creating music over the years, it has become integral for us to acknowledge not only a balance between guts and contemplation, but a harmony of punchy pop-punk guitar and hard-hitting drums with the complex but determined layers of banjo, mandolin and tin whistle intertwined. With this we strive to pay homage to our appreciation of folk music and the significance of punk throughout our upbringings.

In both 2016 and 2018, we won our place on Fireball’s ‘Fuelling the Fire Tour’ supporting Less Than Jake, Flogging Molly, The Bronx, The Skints and Face to Face. We then subsequently had an endorsement from Fireball UK in 2019 and featured in Kerrang!’s online coverage of the tour. We also appeared on BBC radio Solent with our single ‘Rise and Fall’ on March 10th 2018.

 

BOHEMIAN BETYARS

Formed in 2009, Bohemian Betyars is a fiddler band with a purpose to spread the feeling of bitter revelry (an oh so Hungarian specialty) the farthest possible. The Budapest-based world music band incorporates a hilarious number of genres into its sound: speed-folk freak-punk spiced up with Hungarian, Balkanic and Gipsy elements.
From the USA to Spain, China to Japan, in the last couple of years this real power boost band made the audience dance about a thousand times. Be it on the street, at a club or a festival, the catchy tunes of Bohemian Betyars will yank you out of the mundane weekdays and throw you into the deep waters of delirium, just as it was planned to happen.

 

 

 

PARPAING PAPIER

Die neue Band vom Ex- KIEMSA Sänger Martin. Mehr Infos folgen!

 

MATE POWER

MATE POWER ist eine Band aus Frankfurt am Main,
die Herkunftsländer der Mitglieder sind Argentinien, Deutschland und Frankreich.
Ihr Musikstil ist eine Mischung aus Cumbia, Ska und Reggae,
die oft als Mestizo (Manu Chao / Los Fabulosos Cadillacs) bezeichnet wird.
In den 13 Jahren ihrer Karriere kümmerte sie sich darum, aus dem Herzen Frankfurts den deutschen Rock zu destabilisieren .Nur wenige Bands haben erreicht, dass so inkorrekte Songs zu Hits werden und dass in ihrer kurzen Geschichte Tausende Zuschauer in Europa und Asien die sehr bittere und sehr aktuelle Wahrheit zu fröhlicher und eingängiger Musik singen. Mit Entschlossenheit, Talent und Intelligenz ist die Band gewachsen, aus den Kellern, wo 2006 alles begann hin zu den Orten, die Tausende von Personen beherbergen.
Die Suche und der Tanz geht weiter !

Diego Iriarte: Bass/Voc
Gilbert Foede: Schlagzeug/Voc
Erick Hernandez:Gitarre/Voc
Jens Hilzenshauer: Trompete
Christian Reinstädtler: Posaune

 

GIUFA

When a band of Sicilian rockers, adepts of Mediterranean and Balkan music, decided to recreate it to their own recipe, the result was quite simply stunning.
With a Gypsy-Punk energy that would get village grandmothers off the bench and dancing, the six rascals of Giufà take us tumbling under the hot sun of the Balkans, the Maghreb or Syracuse with melodies inspired by both the Sicilian Tarantella and by Spanish or Afro-Cuban rumba.
A wildly playful music with lyrics full of imagery that deal with politics and more personal themes, but always with the same bandit humor.
On January, 17th the new album ” It’s Everything Alright” is produced released by Escudero Records / Disques Office.

LA BRIGADE DU KIF

LA BRIGADE DU KIF (Ska n ‘Roll)
Die 6-köpfige Band La Brigade du Kif hat im letzten Jahr ordentlich die Festivals und Konzerthallen Frankreichs aufgemischt und kehrt auch in diesem Jahr mit neuer Energie zurück.
Ihr Sound ist eine Mischung aus Ska-, Rock-, Swing- und Punk-Klängen und lässt die Zuschauer gewollt das Tanzbein schwingen.
La Brigade du Kif teilte sich bereits die Bühne mit Tryo, The Screams of Leo, The Fatals Picards und vielen mehr. Nun wird 2020 ihr neues Album erscheinen wieder ein mal produziert von David Bourguignon, ehemaliges Mitglied der legendären Mano Chao Radio Bemba Band.
After scouring the Festivals and Concert Halls of France in 2019, the group Ska Rock returns to the scenes in 2020.
Sound and energy truly adapted to the stage, ska, rock, swing and punk sounds that will put your ears in the sun!
The group has collaborated with Gambeat for the work of Scène and David Bourguignon for the realization of these first 2 albums, both members of the legendary group Manu Chao Radio Bemba.
With nearly 180 Concerts since 2016 including a first visit to Germany (the list of concerts on our site), shared the stage with Tryo, The screams of Leo, The Sheriffs, Massilia Sound System,
the Ruda, Soviet Suprem, Che Sudaka , the Fatals Picards, The Teupuh’s Sons and many others, the Brigade returns with a third album in 2020,
produced once again by David Bourguignon (Manu Chao Radio Bemba).
So, you want to kif ? See you at the concerts !!
Web site: www.labrigadedukif.fr
Facebook, Youtube: The Kif Brigade

 

 

PARTIET

Die Rampensau gehört bekanntlich zur Gattung gutmütiger, aber – einmal losgelassen – doch recht wilder Live-Tiere. Partiet darf man getrost dazuzählen, denn die Band verspricht: „Macht Euch bereit für eine Show voller Energie, Ska, Reggae, Schweiß und verblüffender Texte, von denen Ihr kein Wort versteht.“ Seit 2010 lassen sie so das Publikum tanzen. Damals trafen sich zwei junge schwedische Musiker in einem Hinterhof außerhalb von Melbourne. Als sie ein Jahr später nach Schweden zurückkehrten, beschlossen sie, eine Band zu gründen. Schnell fanden sie weitere Mitstreiter, zogen alle in ein Haus nach Småland und geboren war Partiet – die Partei. Der Name ist gewissermaßen Programm, denn neben Party möchten die acht Musiker durchaus auch Politik machen. Mit ihren Songs und Statements beziehen sie u.a. Position gegen Rassismus und für die Rechte von Lesben und Schwulen. (entnommen: Rudolstadt Festival / Programm 2019)

CIRCUS RHAPSODY

Zirkusabend mit Zuckerwatte! Bei der Berliner Akkordeon-Punkband kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Neben einem Repertoire von wildem 50er-Jahre-Rock’n’Roll über Ska bis Melodicpunk erwartet uns ein jonglierender Schlagzeuger, ein kletternder Akkordeonspieler und jede Menge gratis Zuckerwatte für die nötige Tanzenergie.2016 feiern Circus Rhapsody ihr dreihundertstes Konzert. Dabei standen schon Auftritte mit Bands wie Ignite, Montreal, Feine Sahne Fischfilet, Mutabor, Turbostaat, Wednesday 13, The Kooks, Dritte Wahl, Nekromantix und Jaya the Cat auf dem Programm. Ob Fußgängerzone, kleine Clubs oder große Hallen – die vier freundlichen Rocker machen in jeder Location ihre ganz eigene, frenetische Show.2013 erschien das Debütalbum “Pacific Playland”. Das aktuelle Album “Telling Horror Stories” steht seit November 2015 in den Läden – in Europa über das Berliner Label “Springstoff” und in Mexiko über “Living Dead Records”. Es zeigt mit 21 vielseitigen Titeln, dass die Berliner musikalisch einiges zu bieten haben. Mahaze (Gitarre) Nils (Akkordeon, Gitarre) Michi (Bass) Erik (Schlagzeug)

 

VELO DE OZA

VELO DE OZA aus Kolumbien gibt es bereits seit 9 Jahren. Sie bezeichnen ihre Musik als Carranga-Rock. Carranga ist die Bezeichnung für einen folkloristischen Musikstil, der aus der ländlichen Gegend um Boyaca kommt. Die Klänge dieses speziellen Sounds werden z.B. durch die Guacharaca (Reibestab) bestimmt. VELO DE OZA mischen diese folkloristischen Elemente auf einzigartige Weise mit wilden Gitarrenriffs, Punk und Ska Anleihen und treten dabei in den landesüblichen Ruanas (Ponchos) auf. Dazu gibt es eine große Portion Humor sowohl in den Songs als auch auf der Bühne!

THE HYPNOTUNEZ

Ein wahrer Angriff auf die Ohren , voll Klang und positiver Energie direkt aus der Ukraine. The Hypnotunez bringen eine enorme Konzert-Energie auf die Bühne und präsentieren eine makellose Kombination aus Swing, Jazz und anderen Elementen im Retro-Stil, die durch wilde Punkrock-Power und Spontanität gekennzeichnet sind. In Klassischer Big-Band-Besetzung mit Kontrabass, Posaune oder Baritonsaxophon, das mit „schmutzigem“ Underground-Sound verbunden ist, bringen die The Hypnotunez jeden sofort zum Tanzen.