Ifriqiyya Electrique

...eine kuriose, aber unglaubliche Mischung aus Wüstenrock, Percussion, Gesang, Hip-Hop und Nuancen von Nine Inch Nails. … Neugierig? Das solltest Du sein.
… Improvisation zwischen Tradition und Technologie. Im wahrsten Sinne des Wortes Blut, Schweiß und Tränen. Fantastisch… LOUDER THAN WAR
 
… Ifriqiyya Electrique hat eine klare Vision und Unbescholtenheit in dem, was sie tun… SONGLINES
 
… Es ist innovativ und mutig… LONDON EVENING STANDARD
 
 … Das Album feiert das Ritual des Adorcism – dem Gegenpol zum Exorzismus – wo Dämonen oder persönliche Geister willkommen sind und wo sie bleiben anstatt verbannt zu werden.
...Live ist diese Musik unglaublich meisterhaft… Es ist unglaublich kraftvoll … Für mich ist Ifriqiyya Electrique das, was Industrial-Musik seit Jahren lebendiger macht. THE GUARDIAN

 

ADORCISM. Dein persönlicher DÄMON besitzt dein WESEN, und das für IMMER. Regelmäßig wird er nach deinem Körper fragen und wenn du dich schlecht und unglücklich fühlst, hat er ein zwingendes Bedürfnis nach ihm. Dann kommt die Banga-Gemeinde mit ihren Tänzen, Tchektchekas und Tablas, die Feuer, Benzoe und Wasser tragen, um dich in einem ausgelassenen Ritual auf deine WILDE Seite bis zum Totalverlust der Sinne zu bringen. Dein persönlicher Dämon besitzt nun Dein gesamtes Wesen.
 
Es ist ein therapeutisches Ritual von BESESSENHEIT und TRANCE, ein Vermächtnis, welches von den früheren schwarzen Sklaven, die vor Jahrhunderten in Tunesien verkauft wurden, aufrecht erhalten wurde. Ein Synkretismus zwischen Animismus und Islam.
 
Sie lassen die Dämonen mit COMPUTERN und ELEKTRISCHEN GITARREN kommunizieren, um dieses adorcistische Ritual der Besessenheit zu zelebrieren. Im Bewusstsein, dass so das BEDÜRFNIS SICH ZU VERGESSEN und sich zu erheben vom Djerid bis in die Diskotheken Ibizas oder Moskauer Rock-Clubs absolut identisch ist.
 
IFRIQIYYA ELECTRIQUE ist mehr als nur ein Konzert. Es ist das wahre adorcistische Ritual von Sidi Marzûq, welches von der Banga Gemeinde praktiziert wird. Neu komponierte Musik, eine transzendentale und postindustrielle Zeremonie.
 
Das erste Album der Ifriqiyya Electrique RÛWÂHÎNE wurde von GLITTERBEAT RECORDS veröffentlicht. Im Juli 2017 ist das Album “Rûwâhîne” auf Platz 4 der TRANSGLOBAL WORLD MUSIC CHART (USA) und auf Platz 6 in den Top 20 der WORLD MUSIC CHARTS EUROPE. Im Mai 2018 filmte ARTE (Fernsehen) ein ganzes Konzert und strahlte es anschließend aus.
 
Ifriqiyya Electrique wurde eingeladen von Festivals wie SZIGET, WOMAD, VIEILLES CHARRUES, WOMEX, FMM Sines, ETHNO PORT, COLOURS of OSTRAVA, OFFEST, PLAI, POHODA

 

Das neue Album “LAYLET AL BOORII” von Ifriqiyya Electrique erscheint im April 2019 bei Glitterbeat Records, die sich angesichts der enormen Medien- und Konzert-Erfolge des Albums “Rûwâhîne” dafür entschieden haben das Album intensiv zu promoten, vor allem mit Kommunikations- und Pressereferenten aus den Ländern, durch die diese Tour führt.