FIRST BREATH AFTER COMA

Post-Rock | Portugal

Nach dem sehr gefeierten zweiten Album „Drifter“ der Portuguiesen, das nominiert war als europe’s best independent record of 2016, kommt im Herbst der Nachfolger “NU”.
Nu (oder “new”) im englischen für “neu” meint aber “naked” (nackt) in der Muttersprache der 5 Musiker aus Lleira, was sich wiederum in den neuen Songs wiederspiegelt. FBAC haben sich weiter vertieft in ihren unverwechselbaren Sound aus “introspective indie-rock and dreamy soundscapes, with subtle traces of gospel choirs and ethnic music” , wie sie es selber benennen.
“Entspannte Post-Rock-Klänge in reinster Form, eine hohe Dosis Melancholie und verdammt sinnliche Melodien verbinden sich aufs Schönste. Das aktuelle, zweite Album „Drifter“ eröffnet eine wunderbare, poetische Welt und . Musik zum Zuhören und Mitwippen, zum Wegträumen und Wegwünschen. Dazu dieser Gesang, der ein wenig an Radiohead erinnert.” (Reeperbahnfestival 2016)
Nach dem Reeperbahnfestival folgten das Eurosonic in Groningen und im letzten Sommer u.a. das Nos Primavera Sound in Portugal mit einer längeren Tour quer durch Deutschland im Herbst 2017.  2019 kommen sie nun endlich wieder und präsentieren ihren dritten Longplayer “NU”.